26 Mrz

Wie geht es weiter?

Seit knapp einem Monat betreibe ich nun diesen Blog, aus diesem Anlass möchte ich in diesem Artikel ein kleines ResĂŒmee ziehen und möchte euch ein wenig die anstehenden Artikel schmackhaft machen, damit ihr wisst worauf ihr euch freuen könnt.


Knapp ein Monat Milestone-Blog.de und der Start hĂ€tte kaum besser verlaufen können. Ich bin extrem glĂŒcklich darĂŒber, dass der Blog bei den Nutzern so gut ankommt und schon von recht vielen gelesen wird. Knapp 2500 Pageimpressions und ĂŒber 800 Besucher im ersten Monat sprechen fĂŒr sich. Damit das so bleibt, sich der Blog entsprechend weiterentwickelt und die QualitĂ€t der Artikel noch weiter steigt liegen schon einige weitere Artikel als EntwĂŒrfe in der Warteschlange.

Ich werde ab jetzt jede Woche ein Spiel auswĂ€hlen und dieses mit dem Title „Spiel der Woche“ auszeichnen.
Mir ist in den letzten Wochen immer mal wieder negativ aufgefallen, dass der Market zum Suchen von guten Spielen nur unzureichende Möglichkeiten bietet und auch die Einteilung der Spiele in gerade mal 4 Kategorien (Arcade & Actionspiele, Gelegenheitsspiele, Karten-& GlĂŒckspiele und RĂ€tsel & Denksport) sehr oberflĂ€chlich ist. In einem weiteren Projekt, das demnĂ€chst startet, werde ich versuchen diese UnzulĂ€nglichkeiten auszugleichen. Seid gespannt was euch erwartet.

Zur Zeit arbeite ich zudem sehr intensiv an einigen Artikeln fĂŒr diesen Blog.
In einem der nÀchsten Artikel werde ich genau beschreiben wie man das Android SDK und Eclipse als IDE installiert und konfiguriert und ein erstes Hello World schreiben.
Es ist noch eine weitere Artikelreihe geplant in der ich ein komplettes Projekt fĂŒr den Android Market programmieren werde und die einzelnen Schritte davon beschreibe. Dazu werde ich regelmĂ€ĂŸig von den Erfolgen und gegebenfalls Einnahmen berichten.
ZusĂ€tzlich wird es noch einen Beitrag zum Android debugging und dissambling von Programmen und dem Reverse Engineering des Android Markets geben. In meinen Augen sind dies recht wichtige Themen – in den letzten Tagen sind mir immer wieder Spiele aufgefallen die z.B. Zugriff auf den GPS EmpfĂ€nger haben wollten obwohl offensichtlich kein Nutzen davon entsteht. Eine weitere Gefahr ist die Netzwerkverbindung, man weiß schließlich nie was fĂŒr Daten dort ĂŒbertragen werden und ein Programm, dass Zugriff auf die SD und auf die Netzwerkverbindung hat, könnte böse Sachen damit anstellen. Am Beispiel vom Market zeige ich wie man den Traffic von Programmen analysieren kann.
Neben diesen doch sehr technischen BeitrÀgen werde ich noch etwas zum Release von Android 2.1 schreiben und in weiteren HowTos zeigen wie man ohne Android Handy auf den Markt zugreift und Spiele ausprobieren kann.

Falls ich noch wĂŒnsche zu bestimmten Themen rund um Android und dem Milestone habt, hinterlasst einen Kommentar und ich versuche den Wunsch umzusetzen.




6 Kommentare zu “Wie geht es weiter?”

  1. 1
    Mort sagt:

    Die Standort-Berechtigungen lassen sich recht einfach erklĂ€ren: AdMob empfieht, diese zuzulassen, um standortbasierte Werbung anbieten zu können. Wer die Anleitung nicht richtig liest, kopiert sie halt per Copy&Paste ins Manifest…

    Generell stimmt aber leider durchaus, dass diverse Rechte-Kombinationen leicht missbraucht werden können. Das ist auch fĂŒr Entwickler unschön, weil ggf. falsche VerdĂ€chtigungen aufkommen. Ein simpler MP3-Player mit AdMob-Werbung braucht schonmal SD-Zugriff, Anruferkennung (fĂŒr die Pause) und Internetzugriff (fĂŒr die Werbung). Und könnte damit so ganz nebenbei den SD-Inhalt und die Nummern der letzten Anrufe an irgendeinen Webserver ĂŒbertragen. Oder wer wĂŒrde schon bei einem Dialer-Ersatz wie Dialer One das Recht Anrufe zu tĂ€tigen verdĂ€chtigen?
    Aber wer will schon den Bytecode sÀmtlicher Apps kontrollieren?

  2. 2
    Jens sagt:

    Vielen Dank fĂŒr den Kommentar, auch das AdMob die Standortbestimmung durchfĂŒhrt und dies in den Beispielcodes zur VerfĂŒgung stellt, halte ich selbst fĂŒr grenzwertig. Es ist ja gar nicht nötig den gesamten Bytecode zu prĂŒfen, oftmals reicht eine Stichprobe auf spezielle Syntax. Es geht ja auch nicht darum jedes Programm zu prĂŒfen, aber gerade bei Erotikapps, die sicherlich von vielen runtergeladen werden, wĂ€re es fĂŒr manche bestimmt interessant dies zu prĂŒfen.

  3. 3
    DirkNB sagt:

    Viel Spaß und Erfolg beim weiteren Bloggen. Da ich auch ein Milestone mein eigen nenne, bin ich sehr gespannt auf das, was Du veröffentlichst und hoffe, dass auch was fĂŒr mich interessante dabei ist.

  4. 4
    Sören sagt:

    Hi,

    erstmal ein dickes Lob an die bisher erbrachte Leistung. Ich lese sehr gern bei dir im Blog. Und dass obwohl mein „Stein“ erst morgen o. ĂŒbermorgen ankommt 🙂

    Mach weiter so, ich bin mir sicher dass es ein voller Erfolg wird dein Blog!

  5. 5
    GebÀudereinigung Hamburg sagt:

    Super Artikel zum Thema – Blog ist gebookmarkt 🙂

  6. 6
    Android ein Sicherheitsrisiko? | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] erfassen möchte kann man ruhig misstrauig sein. Ein Ă€hnliches Problem hatte ich schoneinmal im Bezug aus Spiele angesprochen. Und genau diese Privelegien hat eine “Mobile Security” Firma als Grundlage fĂŒr die […]

Hinterlasse ein Kommentar