Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php on line 854

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/statpress-seolution/statpress.php:854) in /www/htdocs/w00c5bfb/wp-content/plugins/permalink_redirect/ylsy_permalink_redirect.php on line 403
Android SDK und Eclipse einrichten | Motorola Milestone | Android
16 Apr

Android SDK und Eclipse einrichten

Dies wird der Grundstein der versprochenen Artikelserie zur Entwicklung f├╝rs Android OS. Zudem wird dieser Artikel auch Grundlage f├╝r einige teifgreifende Artikel sein. Ich werde ausf├╝hrlich und Schritt f├╝r Schritt zeigen welche Software man f├╝r die Entwicklung ben├Âtigt.

Auch wenn dies eine Schritt f├╝r Schritt Anleitung ist und allgemein f├╝r die SDK Installation genutzt werden kann, brauch man mit der Installation von Eclipse und dem JDK gar nicht zu beginnen wenn man noch nie Java programmiert hat. Als Einstieg in die Javaprogrammierung empfehle ich deswegen Java ist auch eine Insel (Onlineversion als Openbook) und Java in a nutshell.
Die Anleitung unterteilt sich in den Ausf├╝hrlichen Teil, dem Schnellinstallations Teil und dem Videotutorial.

JDK Installation

Das JDK (Java Development Kit), bzw das JRE (Java Runtime Environment) f├╝r die, die nur das Android SDK wegen dem Emulator nutzen wollen, kann bei Sun heruntergeladen werden. Eine Registrierung wird nicht ben├Âtigt, auch wenn diese von Sun gew├╝nscht ist. Wenn das Eingabeformular erscheint kann man die Registierung mit dem Link “Skip this Step” ├╝berspringen und man wird zum Download weitergeleitet.
Nachdem die Datei herruntergeladen wurde kann diese als simpler Installer ausgef├╝hrt werden und man wird wie man es gewohnt ist mit einem Wizard durch die einzelnen Schritte geleitet.

Android SDK Installation

Die Installation vom Android SDK ist schon etwas umfassender und minimal komplexer.
Das Android SDK wird ist unter developer.android.com zu finden und man kann dort zwischen den Versionen f├╝r Windows, MAC OS X und Linux w├Ąhlen. Nach dem Download findet man Archiv vor, dass man, zum Beispiel mit 7Zip, in einem beliebigen Ordner entpackt. Nach dem erfolgreichen Entpacken findet man bei Windowssystem in dem Ordner eine setup.exe (bei Linux muss man im Unterordner tools die ausf├╝hrbare Datei android aufrufen, so wahrscheinlich auch unter Mac OS). In diesem Fenster beginnt die eigentliche Installation. Unter “Available Packages” kann man sich dann alle installierbaren SDk Versionen anzeigen lassen und diese dann installieren. Falls in diesem Fenster eine Fehlermeldung erscheint oder man keine Installationskandidaten sieht, muss man unter Settings die Option “Force https://… sources to be fetched using http://” umschalten. Nach einem Neustart der Anwendung sollte man nun alle SDKs sehen und kann diese entweder mit Accept All (meine Empfehlung) oder einzeln Akzeptieren bzw Ablehnen und diese dann Installieren. Je nach Rechner und Internetverbindung kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn die ganze Prozedur fertig ist hat man das Android SDK installiert und kann sich eine AVD (Android Virtual Device) anlegen, wie dies funktioniert werde ich in einem anderen Artikel erl├Ąutern.

Eclipse Installation

Die Installation von Eclipse ist denkbar einfach. Man l├Ądt sich die aktuelle Version von Eclipse.org herunter. Wichtig dabei ist, dass man darauf achtet, dass man auch eine IDE f├╝r JAVA herunterl├Ądt. Ich selbst nutze immer die IDE for Java EE Developers, aber die IDE for Java Developers ist vollkommen ausreichend. Nach dem Download kann man das Archive entpacken und findet im Ordner eclipse eine Eclipse.exe, die man startet.
Nach dem Start von Eclipse, der je nach Computerausstattung auch mal etwas l├Ąnger dauern kann, wird man nach einem Workspace gefragt. In diesem Ordner werden alle Projekte die man erstellt gespeichert, sofern man bei der Projekterstellung nicht einen anderen Pfad angibt. Damit wir nun Eclipse mit mit dem Android SDK zusammen nutzen k├Ânnen, m├╝ssen wir das Android Development Tools (ADT) Plugin installieren. Daf├╝r gehen wir im Men├╝punkt “Help” auf “Install new Software”. In dem Dialog tragen wir mit “Add” eine neue Seite an und tragen bei URL “https://dl-ssl.google.com/android/eclipse/” ein. Mit OK k├Ânnen wir nun diesen Dialog beenden. Nun sollte im Dialog eine neuer Eintrag namens “Developer Tools” mit den Unterpunkten Android DDMS und Android Development Tools erschienen sein. Wir aktivieren diesen Eintrag und gehen mit “Next” zum n├Ąchsten Schritt. Mit einem weiteren Klick auf “Next” erscheinen die Lizenzbestimmungen die akzeptiert werden m├╝ssen. Nach der Instalaltion kann der Dialog mit “Finish” geschlossen werden und wir k├Ânnen nun Eclipse neustarten. Nach dem Neustart finden wir unter “Window” den neuen Men├╝punkt “Android SDK and AVD Manager”, zudem kann man nun unter “Window” – “Preferences” unter Android diverse Einstellungen vornehmen. Als erstes muss die SDK Location mit dem Pfad zum entpackten SDK Ordner angegeben werden, danach kann man sich noch die weiteren Einstellung ansehen, dort brauch man jedoch nichts anzupassen. Ich w├╝rde nur noch den Tipp geben, dass man bei “Usage Stats” das H├Ąkchen bei “Send usage statisticts to Google” entfernt, schlie├člich muss Google nicht alles Wissen.

Ausblick

Man ist jetzt in der Lage eine Anwendung f├╝r das Android SDK zu programmieren. Wie dies genau Funktioniert werde ich in weiteren Artikeln anfangs Schritt f├╝r Schritt und sp├Ąter f├╝r Fortgeschrittene beschreiben. Wer nicht solange warten kann, kann ja sich ja schon ein paar Informationen zur Android Entwicklung mit den B├╝chern Android. Anwendungen f├╝r das Handy-Betriebssystem erfolgreich programmieren, Android: Grundlagen und Programmierung oder f├╝r die englisch favorisierenden Android Application Development: Programming with the Google SDK anlesen.

Zusammenfassung Installation

1. Herunterladen der Pakete
1.1. JDK
1.2. Android SDK
1.3. Eclipse IDE for Java Developer
2. Installation des JDK
3. Installation vom Android SDK
3.1. Paket entpacken und ausf├╝hren der Setup.exe (unter Linux tools/android)
3.1.1. Bei einer Fehlermeldung oder fehlenden Paketen unter settings die Einstellung von “Force https..” ├Ąndern und neustarten
3.2. Selektion der Installationskandidaten und installieren derer
4. Installation von Eclipse
4.1. Paket entpacken und ausf├╝hrung von eclipse.exe beginnen
4.2. Workspace ausw├Ąhlen
4.3. “Help” -> “Install new Software”
4.3.1. Hinzuf├╝gen der Seite “https://dl-ssl.google.com/android/eclipse/”
4.3.2. Paket ausw├Ąhlen und installieren
4.3.3. Neustart von Eclipse
4.4. Unter “Window” -> “Preferences” im Men├╝punkt “Android” den Pfad zum SDK eintragen
5. Fertig


Videotutorial

Diesmal nochmal ohne Ton, ich werde jedoch schnellstm├Âglich dieses Video synchronisieren und dann nochmals Hochladen.




8 Kommentare zu “Android SDK und Eclipse einrichten”

  1. 1
    Android Market – eine Analyse | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] | Android SDK und Eclipse einrichten […]

  2. 2
    Hello World Beispiel f├╝r Android | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] Android SDK und Eclipse einrichten […]

  3. 3
    Android 2.2 released | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] wahrscheinlich auf die Flash Unterst├╝tzung. Wer es schon jetzt selbst testen m├Âchte kann sich das Android SDK einrichten, eine Android 2.2 AVD anlegen und es selbst ausprobieren. Und wer sich die Funktionen nochmal […]

  4. 4
    [How To] install Android SDK with Eclipse from Scratch | 1manfactory.com - Blog of J├╝rgen Schulze sagt:

    […] http://www.milestone-blog.de/android-development/android-sdk-und-eclipse-einrichten/ // Related Posts:WordPress Plugins Upload with Subversion, Tortoise and Windows Tutorial, Part 1Geschäftspartner (Raum Düsseldorf, Ruhrgebiet) gesuchtLieblingssoftware – Netzwelt WebtoolsWordPress, erste GedankenTwitter – Hintergrundbilder leicht gemacht Veröffentlicht in Android, English | Schlagworte: ADT, android, Development, Eclipse, Google, IDE, Linux, milestone, Plugin, SDK […]

  5. 5
    N├╝tzliche Android Konsolenbefehle (ADB) | Computer Style sagt:

    […] Anwendungen – Entwicklung “USB-Debugging” aktiviert und das Android SDK richtig eingerichtet, l├Ąsst sich die ADB (Android Debug Bridge) benutzen. Somit lassen sich ├╝ber die Konsole (cmd.exe) […]

  6. 6
    App-Enwticklung als Maturarbeit? - Android-Hilfe.de sagt:

    […] Aber gucken kostet nix, ausser Zeit^^ Um das ganze Zeug zu installieren guckst du hier: Android SDK und Eclipse einrichten | Motorola Milestone | Android Das SDK bekommst hier: Android SDK | Android Developers Wie installiere ich SDK: Installing the […]

  7. 7
    Android Emulator mit Market | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] ben├Âtigt. Hinweis Um die folgenden Schritte nachvollziehen zu k├Ânnen muss man unbedingt das Android SDK installiert haben Als erstes muss man sich die Datei signed-dream_devphone_userdebug-img-14721.zip aus dem HTC […]

  8. 8
    N├╝tzliche Android Konsolenbefehle (ADB) sagt:

    […] Anwendungen – Entwicklung “USB-Debugging” aktiviert und das Android SDK richtig eingerichtet, l├Ąsst sich die ADB (Android Debug Bridge) benutzen. Somit lassen sich ├╝ber die Konsole (cmd.exe) […]

Hinterlasse ein Kommentar