11 Jul

Vodafone 845 Spezifikationen – Test Teil 1

Wiei ch shcon berichtet habe ist das Vodafone 845 mittlererweile verfĂŒgbar – wenn auch bisher nur Offline und ohne Prepaidtarif. Ich habe es mir gleich geholt um ein weiteres Dev Phone zu haben und natĂŒrlich um meine Erfahrungen mit dem Vodafone 845 mit euch zu teilen. Als erstes möchte ich in meiner Testreihe auf die Spezifikationen eingehen.

Das Vodafone 845 ist aktuell fĂŒr 129 Euro in jedem Vodafone Shop ohne Sim Lock bestellbar und könnte eine kleine Revolution auf dem Touchscreen und Android Markt auslösen. Die Frage ist ob sich das Huawei Joy, so der Name beim Hersteller Huawei, wirklich den Anforderungen der Android Gemeinde entspricht. Ein wichtiges Merkmal fĂŒr den Vergleich sind die Hardwarespezifikationen.

Display Spezifikationen

Das Display des Vodafone 845 entspricht 2,8 Zoll und unterstĂŒtzt die QVGA (320 x 240 Pixel) Auflösung.Das Display selbst ich natĂŒrlich ein Touchscreen dessen Empfindlichkeit jedoch in meinen Tests relativ gering ist (ich habe noch die Displayschutzfolie drauf, ein entfernen wird die Empfindlichkeit sicherlich verbessern, der Kraftaufwand wird jedoch trotzdem noch einiges höher, als zum Beispiel beim Motorola Milestone, sein). Die QualitĂ€t der Anzeige ist leider nicht sehr berauschend. Kleinere Texte wirken sehr verpixelt und sind teilweise schwer zu lesen. Entsprechende Vergleichscreenshots werde ich im zweiten Teil, in dem ich die Performance analysiere, veröffentlichen. Ich weiß leider nciht ob das Problem am Grafikprozessor oder am Display selbst liegt.

Ausstattung

Das Vodafone ist augestattet wie die großen. Neben dem Touchscreen ist ein GPS EmpfĂ€nger eingebaut und es wird WLAN und Bluetooth unterstĂŒtzt. Mit dem GPS EmpfĂ€nger werde ich noch einem Genaugkeitstest durchfĂŒhren. Desweiteren ist das Vodafone 845 mit einer 3 Megapixel Kamera ausgestattet. Leider besitzt die Kamera kein Blitzlicht, etwas wofĂŒr ich das iPhone bis zur 3GS Version ausgelacht habe :-), und der BildqualitĂ€t sieht man an, dass die Bilder mit einem Handy erstellt wurden. Es fehlt leider auch der extra Kamerabutton um Fotos aufzunehmen. Sehr schön ist auch der eingebaute UKW EmpfĂ€nger wodurch man unterwegs Radio hören kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Micro SD Karte, mit der der Speicher erweitert werden kann, im laufenden Betrieb tauschen kann, weil der Slot nicht hinter oder unter dem Akku versteckt ist. Neben dem erweiterbaren Speicher verfĂŒgt das Vodafone 845 ĂŒber 512 MB internen Speicher und 128 MB RAM.

Design

Das Design empfinde ich fast komplett als sehr gelungen. Das Handy liegt sehr gut in der Hand und ist mit 109 Gramm ein echtes Leichtgewicht.
Mit den Maßen von 55 mm Breite x 99 mm Höhe x 14 mm Tiefe sehr komfortabel zu halten. Mit insgesamt 8 weiteren Tasten kann man das Vodafone 845 neben dem Touchscreen steuern. Mit den Tasten kann man Telefonate tĂ€tigen, das MenĂŒ aufrufen, zurĂŒck gehen, den Startbildschirm aufrufen, dem Ein und Aus Button und den LautstĂ€rkereglern. Etwas ungĂŒnstig ist es, dass die Home und Back Funktion auf der gleichen Taste gelegt wurden und man durch die Dauer des Klicks die Funktion beeinflußen kann. Die Taskliste erhĂ€lt man ungewohnter Weise dadurch nicht durch ein halten des Home Buttons sondern durch ein lĂ€ngeres drĂŒcken des Ein/Aus Schalters. Warum man den Home Button nicht wie gewohnt doppelt belegt und dann die MenĂŒtaste und Back Funktion zusammengelgt hat verstehe ich nicht wirklich.

SAR Wert

Auf besonderen Wunsch von Joede widme ich dem SAR Wert einen kleinen eigenen Absatz. Der SAR, die spezifische Absorptionsrate, gibt im groben an, wieviel Funkwellen das Handy abgibt. Diese Energie wird vom Körper aufgenommen und wie fast alles entsprechend in WÀrme umgewandelt. Es gibt zwar noch keine eindeutigen Studien, die sagen ob und ab wann dieser Wert gefÀhrlich wird, jedoch hat die EU prophylaktisch eine Höchstgrenze von 2 Watt pro Kilogramm Körpergewicht (2 W/kg) festgesetzt.
Handys aus dem unteren Preissegment haben meist einen höheren SAR Wert, da die Abschirmung des verwendeten Materials meist schlechter ist.
Das Vodafone 845 hat einen SAR-Wert von circa 0,4 W/kg und damit sogar deutlich unter dem SAR Wert des Milestone der von 0,6 W/kg bis 0,7 W/kg angegeben ist.

Fazit

Alles in allem ist die Ausstattung im VerhĂ€ltnis zum Preis wirklich klasse. Wenn man mehr möchte muss man eben noch ein paar Euro drauflegen. Bisher kann das Handy als Einsteigerhandy oder als Zweithandy halbwegs ĂŒberzeugen. In der Performance muss man leider einige Abstriche machen, aber dazu mehr mit ein paar Benchmarktests im zweiten Teil der Vodafone 845 Testreihe.




6 Kommentare zu “Vodafone 845 Spezifikationen – Test Teil 1”

  1. 1
    joede sagt:

    Danke fĂŒr den Test und fĂŒr den SAR-Wert. Woher stammt dieser Wert? In dem Vodafon InfoDok (http://www.vodafone.de/infofaxe/180.pdf) wird 0,68 genannt.

    Ich bin schon auf den Performance-Test gespannt.

  2. 2
    Jens sagt:

    Ja das mit dem SAR Wert ist leider immer so eine Sache, der wird unterschiedliche ermittelt und entsprechend unterschiedlich angegeben. ich habe den Wert genommen dessen region am meisten genannt wird. Unter anderem zdnet nennt z.b. 0,42 http://www.zdnet.de/mobiles_arbeiten_mit_handheld_pda_handy_smartphone_android_schnaeppchen_fuer_130_euro_vodafone_845_im_test_reviewspecs-20000153-41534465-1.htm

  3. 3
    Vodafone 845 Performance – Test Teil 2 | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] Vodafone 845 Spezifikationen – Test Teil 1 […]

  4. 4
    Vodafone 845 Online bestellbar | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] Vodafone 845 Spezifikationen – Test Teil 1 […]

  5. 5
    » Produkt der Woche: Vodafone 845 techweblog | Software & Hardware & Design sagt:

    […] des geringen Preises ohne Vertrag von nur 130 Euro, sind die Vodafone 845 Ausstattungen recht umfangreich, für vieles nutzbar und somit eine absolute Kaufempfehlung, ganz gleich, ob […]

  6. 6
    GerĂŒcht: Google will Motorola verkaufen | Motorola Milestone | Android sagt:

    […] von wualitativen Android Smartphones im Low Budget Bereich einen Namen gemacht haben (z.b. mit dem Vodafone 845). Die Hardwaresparte von Motorola könnte das SmartphonegeschĂ€ft von Huawei um einige Perlen […]

Hinterlasse ein Kommentar